Webmail mit Roundcubemail

Aus Debacher-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Roundcubemail ist ein freier Webmailer, der über seine Homepage http://roundcube.net/ zum Download verfügbar ist. Die meisten Distributionen liefern Roundcube-Pakete mit aus, auch openSUSE. Die Pakete sind in der Regel etwas älter, als die von der Website. Die folgende Anleitung geht davon aus, dass der zugehörige Server gemäß der Beschreibung unter Root-Server mit OpenSuSE 13.1 konfiguriert ist.

Anmeldung

Der Webmailer ist unter der URL http://<domain>/roundcubemail zu erreichen.

Roundcubemail-1.png

Als Benutzername bei der Anmeldung dient die vollständige Mailadresse. Der Benutzer muss dafür nicht extra bei Roundcube angemeldet sein, es langt, dass das IMAP-Postfach auf dem gleichen Rechner vorhanden ist. Nach der Anmeldung landet man im Posteingang.

Roundcubemail-2.png

Hier ist in der Regel schon eine automatisch erzeugte Willkommensmail vorhanden. Das ist vor allem dazu da, dass die notwendigen Verzeichnisse angelegt werden. Weitere Verzeichnisse werden dann immer bei Bedarf automatisch erstellt.

Die Darstellung der Nachrichten kann man beeinflussen. Ich finde es immer angenehm, wenn in einem unteren Fensterteil die in der Liste markierte Nachricht angezeigt wird.

Roundcubemail-3.png

Für diese Umschaltung dient die kleine Schaltfläche am unteren rechten Fensterrand. Die restlichen Funktionen in diesem Fenster sollten für jeden selbsterklärend sein, der schon einmal mit einem Mailprogramm gearbeitet hat.

Einstellungen

Hinter dem Zahnrad in der oberen Icon-Leiste verbirgt sich eine Reihe von Einstellmöglichkeiten.

Unter Einstellungen->Benutzeroberfläche

Roundcubemail-4.png

kann man einige Einstellungen für die Oberfläche vornehmen, vor allem das Grunddesign. In älteren Versionen gab es nur Classic, heute ist Larry die Vorgabe.

An die weiteren Einstellmöglichkeiten muss man in der Regel nicht heran. Auch unter Ordner und Identitäten sollte wenig zu tun sein. Spannender sind die letzten beiden Punkte.

Filter

Unter Filter kann man Sieve-Filter bearbeiten, mit deren Hilfe kann man z.B. Mails weiterleiten, oder eine Abwesenheitsbenachrichtigung erstellen.

Zum Weiterleiten aller eingehenden Mails geht man auf Filter->managesieve->Filter und klickt auf das Pluszeichen unterhalb von Filter.

Roundcubemail-5.png

Hier muss man zuerst einen Namen für den Filter angeben und kann dann noch entscheiden, ob die Regel auf alle oder nur einige Nachrichten zutreffen soll. Normalerweise wird man eine Weiterleitung für alle Mails einrichten. Bei den Aktionen hat man eine Reihe von Möglichkeiten. Wählt man, wie im Screenshot, Kopie senden an, so wird die Mail zusätzlich im lokalen Postfach abgelegt. Wenn man das nicht möchte, dann wählt man Nachricht umleiten an.

Auch die nervigen Abwesenheitsmitteilungen (Vacation) kann man mit Sieve-Regeln erstellen.

Roundcubemail-6.png

Es handelt sich wieder um eine Regel für alle Mails, auf die man in diesem Fall mit Nachricht beantworten reagiert. Man kann hier den Betreff und den Nachrichtentext eingeben. Über das Feld Wie oft sollen Nachrichten gesendet werden vermeidet man, dass ein Absender für jede Mail solche Abwesenheitsmeldungen bekommt. Man kann damit festlegen, nach wievielen Tagen die nächste Mail erstellt wird.