Wettbewerb Graupner

Aus Debacher-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am 31. Mai fand im Billstedt Center der erste Wettbewerb aus der Reihe "Kinder werden fit für die Zukunft" statt. Dies ist ein Roboterwettbewerb für Kinder und Jugendliche, bei dem mit dem RC-Soccerbot von Graupner-Robotics gearbeitet wird.

Die Teams und ihre Roboter

Das Hansa-Gymnasium war auf diesem Wettbewerb mit drei Teams vertreten:

  • The Speadboys
  • Robotec
  • Unbenannt_1

Insgesamt waren für diesen Wettbewerb 15 Teams gemeldet. Unsere drei Teams vom Hansa-Gymnasium bestanden aus Schülern der Klassenstufen 5 und 6, betreut von Schülern aus den Klassenstufen 10 bis 12. Den Sieg haben unsere Team fast unter sich ausgefochten und belegten am Ende die Plätze 1, 3 und 4.

Billstedt1.jpg

1. Lauf

Der Wettbewerb bestand aus zwei Runden. In der ersten Runde mussten auf einer Spielfläche möglichst viele Energiewürfel eingesammelt und in die Basisstation befördert werden. Die Energiewürfel waren Holzwürfel mit 5cm Kantenlänge. Zum Schieben dieser Würfel durfte am Roboter eine Stange angebracht werden, wir hatten hier auf Alu-Profile gesetzt, die passend zurecht gesägt und gebogen wurden.


Lauf 1 der Speedboys
Lauf 1 von Robotec


Schon in der Vorbereitungsphase hatten wir uns vorgenommen "Mach es so einfach wie irgend möglich". Diese Strategie hat sich im Wettbewerb sehr bewährt, da die Bedingungen doch recht schwierig waren. Der Wettbewerbstisch hatte eine sehr glatte und rutschige Oberfläche, so dass ein exaktes Fahren kaum möglich war.

Billstedt2.jpg

Auf die Verwendung des Lichtsensors hatten wir verzichtet, was sich bei den gegebenen Lichtverhältnissen als richtig erwies. Die Tischplatte hat sehr stark reflektiert und die Menge des einfallenden Sonnenlichts schwankt nun mal sehr. Selbst digitale Fotoapparate haben hier Schwierigkeiten.

Billstedt4.JPG

Zwischen den Durchgängen gab es immer wieder Möglichkeiten den Roboter und vor allem seine Programmierung zu optimieren und an die schwierigen Bedingungen anzupassen. Leider sind im Laufe des Tages bei zwei der drei Roboter technische Defekte aufgetreten, so dass sich die Teams gegenseitig aushelfen mussten.

Billstedt3.jpg

2. Lauf

In der zweiten Runde mussten wieder Energiewürfel eingesammelt werden, diesmal gab es aber "Berge" auf dem Spielfeld, die die Fahrt der Roboter behinderten. Zusätzlich zu den Punkten für die eingesammlten Energiewürfel gab es hier Zusatzpunkte, wenn der Roboter am Ende der Runde auch selber im Zielfeld blieb.

Unsere Strategie bestand darin direkt ins Zielfeld zu fahren, um diese Punkte zu sichern und alle Energiewürfel mitzunehmen, die auf diesem Weg lagen.

Billstedt r2.JPG


Lauf 2 der Speedboys


Die Strategie ging auf, die Roboter haben jeweils noch mindestens zwei Würfel auf ihrem Weg eingesammelt und damit recht hohe Punktzahlen erreicht.

Siegerehrung

Billstedt sieger.jpg

Am Ende des langen Tages stand unsere Mannschaft "The Speedboys" als Sieger fest und bekam von Herrn Banner, dem "Center-Manager" die Siegerurkunden und das Preisgeld überreicht. Leider sind konnten nicht mehr alle Teammitglieder bei der Preisverleihung anwesend sein.